Überspringen zu Hauptinhalt

Für unsere kleinen Patienten

Bei uns werden natürlich nicht nur die Großen behandelt, sondern auch die kleinen Patienten. Unsere beiden Hunde freuen sich immer darauf, neue Freunde zu gewinnen und erleichtern es den Kindern, Ihre Schwierigkeiten zu überwinden!

Einige Beispiele meiner Einsatzbereiche:

  • Säuglinge und Kleinkinder mit Ess- und Trinkschwierigkeiten, Morbus Down oder Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten
  • Kleinkinder und Schulkinder mit Problemen des Spracherwerbs bzw. der Aussprache
  • frühe Essverhaltensstörungen bei Säuglingen und Kleinkindern (z. B. nach Frühgeburt oder bei genetischen Erkrankungen)
  • Kleinkinder und Säuglinge mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten bei oder nach frühkindlicher Ernährungsversorgung durch eine Magensonde

Bei folgenden Erkrankungen begleite ich Sie als Therapeutin:

  • Sprachentwicklungsverzögerung, -störung und -behinderung
  • Stammeln
  • Dyslalie (ugs. bekannt als “Lispeln”)
  • Satzbaustörung (Dysgrammatismus)
  • zentrale Sprachstörung (Aphasie)
  • Muskelfunktionsstörungen im Bereich Zunge, Lippen und Gesicht (als Begleitbehandlung beim Kieferorthopäden)
  • sensorische Integrationsstörungen
  • Saug-, Schluck- und Fütterstörungen
  • frühkindliche Essverhaltens- und Fütterstörungen

Was ist sonst noch zu beachten?

Meine Behandlungen sind für alle Krankenkassen zugelassen. Die Kosten für alle im gültigen Heilmittelkatalog aufgeführten logopädischen Behandlungen werden von den Kassen übernommen. Für Erwachsene ist die logopädische Behandlung zuzahlungspflichtig. Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage bei Ihrer Krankenkasse.

Für den tiergestützten Einsatz fallen zusätzliche Kosten an, da diese Zusatzleistung bisher leider nicht von den Krankenkassen übernommen wird. Auf Wunsch berate ich Sie gern persönlich zu diesem Thema.

An den Anfang scrollen